Öki nennen wir unser Tiny House bereits seit der Planungsphase. Für uns stand nämlich schon zu Beginn fest: Das Haus auf Rädern soll möglichst ökologisch sein. Bevor es losgehen konnte, musste aber zuerst mal "die Idee" geboren werden:

Im Oktober 2014 sind wir munter von unserer 3 monatigen Hochzeitsreise zurückgekehrt. An einem schönen Herbsttag haben wir uns noch eine Abkühlung an einem idyllischen Bergsee gegönnt. Dazu kam dann eine gute Flasche Wein und die Frage, wie unser Leben in Zukunft aussehen sollte. Das vergangene Jahr wurde rege genutzt um die Hochzeit und die anschliessende Reise zu planen und nun nach der Rückkehr war da wohl ein Vakuum entstanden.....

"Komm wir kaufen uns ein riesen Ami-Wohnmobil und ziehen dort ein" war dann ein "BrainStorming" - Gedanke. Noch fast wichtiger als der Vorschlag war die nicht erwartete Reaktion darauf: " Ja ...lass uns sowas machen!"

Wie das heutzutage so ist, wurde die nächsten Tage das ganze, oder zumindest das halbe Internet rund ums Thema Tiny House durchwüstest. Vom ursprünglichen Ami-Wohnmobil gings zum Bauwagen, zum Schiffscontainer, zur Baumhütte, zum Eisenbahnwagon, zur Jurte, zum Zirkuswagen, zum Tiny House und in umgekehrter Reihenfolge wieder zurück. Auch wir konnten das Ende des Internets nicht finden.....

Einfälle, Ideen, Gedanken usw. hat man ja viele, wovon sich ein grosser Teil nach einiger Zeit aber wieder aus dem Kopf verabschiedet. Nicht so aber unsere Idee von einem mobilen Zuhause; auch noch Wochen später recherchierten wir voller Begeisterung alles rund um "unser" Thema und so ging die "Erkundungsphase" gleitend in die "Planungsphase" über. Was wir schnell wussten: Es soll unser dauerhafter Wohnsitz werden und möglichst autark sein. Das ist unser Öki nun auch geworden. Vom warmwasserführenden Kamin über Solaranlage, Solarspeicher und Solarthermie bis zur Fussbodenheizung konnten wir alles unterbringen und es funktioniert einwandfrei. Wie wir das genau gemacht haben und was uns alles für Hindernisse im Weg standen, erfahrt ihr in Zukunft unter der Rubrik "B Log(buch)". Es hat sich doch einiges an Wissen angehäuft und dieses möchten wir gerne interessierten, begeisterten oder/und neugierigen Lesern weitergeben. Viel Spass beim Lesen!