# 11 Durchblicken beim Thema "Fenster"

Zu Beginn wünsche ich allen frohe Fresstage und gute Vorsätze für das neue Jahr!

In Sachen Fenster war für uns eines von Anfang an klar:  Wir wollen richtige Fenster aus Glas in unserem Tiny House! Plexiglas/Kunststoff/Plastik- Fenster kamen erst gar nicht ins Gespräch. Dennoch waren wir erstaunt von den vielen Möglichkeiten/Varianten, welche es bei diesen Fenstern gibt. Auswählen zwischen Holzrahmen, Holz-Alu-Rahmen, Kunstoffrahmen, verschiedenen Verglasungen etc. und dazu jede Menge Tipps und Meinungen führten dazu, dass...

 

Das Rundfenster mußte einfach sein :-)
Das Rundfenster mußte einfach sein :-)

führten dazu, dass auch der Abschnitt Fensterkauf mehr Zeit als erwartet in Anspruch nahm. Als wir unser Fahrgestell gefunden hatten konnten die Entwürfe von unserem Tiny House darauf angepasst werden und so konnten wir auch die Maße und Position der Fenster festlegen. Das war nötig, weil der Wagenbauer, welcher die "Aussenhülle" gebaut hat, die Fachwerkkonstruktion an die Öffnungen für Fenster und Tür anpassen mußte. Die Fenster nur aufgrund eines 3d-Modells zu dimensionieren und positionieren war nicht sehr einfach, da man am Pc nicht das Gefühl für Raum und Licht immitieren kann. Wir entschlossen uns eher für kleinere Fenster, welche aber durch gute Aufteilung angenehme Lichtverhältnisse schaffen (sollten.) Zwei der Fenster sind fix verglast, d.h. sie lassen sich nicht öffnen. Die anderen Fenster lassen sich nach innen öffnen oder kippen. Nach aussen öffnende Fenster hielten wir einfach für unnötig....

Nach viel Recherche und dergleichen entschieden wir uns für Holzfenster mit Doppelverglasung; aussen mit Sicherheitsglas. Das Sicherheitsglas ist nicht unbedingt wegen der Einbruchgefahr, sondern hilfreich bei der Strassenzulassung. Während der Suche nach den richtigen Fenstern hatte ich irgendwo gelesen, dass es wegen Druckunterschieden an Produktions- und Einbauort wohl schon zu Scherben gekommen ist. Der Scheibenzwischenraum wird zur Verbesserung der Isolation mit einem Gasgemisch gefüllt, welches sich bei Druckveränderung entsprechend ausdehnt bzw. zusammenzieht. Wird der Druckunterschied zu gross, kann es sein, dass das Fenster kaputt geht. Nach einigen Mails mit dem Fensterbauer entschieden wir uns für ein zusätzliches Druckausgleichsventil, welches das angesprochene Problem beheben sollte. Die erste Reise von ca 50 auf 800 müM hat unser Öki ohne "fensterlichen" Verlust überstanden. Ob es nun am Druckausgleichsventil liegt, können und müssen wir nicht wissen. Besser haben und nicht brauchen, statt brauchen und nicht haben! ( Die Weissheit sollte natürlich nicht missbraucht werden -> Konsumgesellschaft )

Die Fenster konnten wir maßgenau anfertigen lassen und zu unserem Wagenbauer liefern lassen, welcher sie dann fachgerecht einbaute!:-) Im Sommer strichen wir noch die Rahmen passend zu Fenstersims und Fahrgestell in anthrazit.

Wer zum Thema Näheres erfahren möchte, darf sich gerne melden oder möge für immer schweigen.....

 

Bis nächstes Jahr

Marlies

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Josie (Freitag, 16 November 2018 22:04)

    hallo marlies!!
    kannst du vllt verraten wer euch die fenster gebaut hat??
    wir planen derzeit den bau unseres tiny`s und suchen noch dringend nach einem fensterbauer der uns schiebefenster und holztüren auf maß fertigt.
    leider haben wir bisher nicht viel glück gehabt bei der suche...leider immer wieder nur schiebefenster ohne autoglas =( was uns extrem wichtig ist.
    hoffe du kannst vllt abhilfe leisten.
    ganz liebe grüße aus nrw und schönes wochenende!!
    josie und anhang

  • #2

    Marlies (Sonntag, 18 November 2018 16:36)

    Hey Josie

    Hättest du übers Kontaktformular gefragt, könnte ich dir auf deine Mailadresse antworten...nun halt aber so:

    Unsere Fenster sind von Fensterversand.com , die Türe von https://www.allemann-gmbh.de/

    mfg Marlies